Erste Ernte aus dem Wolfsbarsch-Container

BILD Saar­land

Noch zap­peln die rund 7000 Wolfs­bar­sche in ihrem 55 Kubik­me­ter gro­ßen Becken – aber ab heu­te sind sie reif!

Das Start­up SEAWATER Cubes star­tet in Bur­bach mit dem Ver­kauf ihres ers­ten im Saar­land selbst gezüch­te­ten Con­tai­ner­fischs. „Erst nach Ein­gang der Bestel­lung wer­den die Bar­sche per Hand abge­fischt, aus­ge­nom­men und fer­tig gemacht“, sagt Fir­men­grün­de­rin Caro­lin Acker­mann (29). Ein gan­zer Fisch (aus­ge­nom­men, ca. 400 Gramm) kos­tet 11,40 Euro.

Mitt­ler­wei­le ist das Team um die ehe­ma­li­gen HTW-Stu­den­ten Acker­mann, Chris­ti­an Stein­bach (29) und Kai Wag­ner (31) auf zwölf Mit­ar­bei­ter ange­wach­sen. Doch die 7000 Wolfs­bar­sche, die ab sofort zum Ver­kauf ste­hen, sind nicht alles. In der kom­pak­ten voll­au­to­ma­ti­sier­ten Fisch­zucht­an­la­ge rei­fen 21000 Wolfs­bar­sche. Bis die nächs­ten reif sind, dau­ert es noch ein bisschen.

„Die ers­ten Anla­gen ver­kau­fen wir wahr­schein­lich in den nächs­ten Wochen“, sagt Acker­mann. Vie­le Inter­es­sen­ten woll­ten wohl noch abwar­ten, ob die Zucht im umge­bau­ten Schiff­s­con­tai­ner wirk­lich funktioniert.

Geöff­net hat der Fisch­ver­kauf frei­tags von 8–18 Uhr und sams­tags von 9–12 Uhr. Vor­be­stel­lun­gen: www.seawaterfish.de