Datenschutzerklärung

I. Allgemeines


Nach­fol­gend möcht­en wir Sie daher aus­führlich darüber informieren, welche Dat­en wir von Ihnen bei Ihrem Besuch unseres Inter­ne­tauftritts sowie im Rah­men unser­er Geschäft­stätigkeit und der Nutzung unser­er dor­ti­gen Ange­bote erheben und wie diese von uns im Fol­gen­den ver­ar­beit­et oder genutzt wer­den und welche Rechte Ihnen insoweit zuste­hen erheben.
Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, so beispiel­sweise der Name, die Anschrift, E-Mail-Adresse oder Tele­fon­num­mer wer­den von uns dabei nur auf der Basis des geset­zlichen Daten­schutzrechts, also der EU-Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO), dem Bun­des­daten­schutzge­setz (BDSG-neu) und dem Teleme­di­enge­setz (TMG) ver­ar­beit­et.
Der Umfang der von uns erhobe­nen und ver­ar­beit­eten Dat­en unter­schei­det sich danach, ob Sie nur unseren Inter­ne­tauftritt zum Abruf von Infor­ma­tio­nen besuchen oder auch von uns über unsere Inter­net­seite oder schriftlich ange­botene Leis­tun­gen in Anspruch nehmen.

 

II. Begriffsbestimmungen


Unsere Daten­schutzerk­lärung nutzt die Begrif­flichkeit­en der EU-Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO), die wir für Sie zum ein­facheren Ver­ständ­nis kurz erläutern möcht­en. Diese und weit­ere Begriffs­bes­tim­mungen find­en Sie in Art. 4 DSGVO.

a) per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en
„per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fene Per­son“) beziehen; als iden­ti­fizier­bar wird eine natür­liche Per­son ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, ins­beson­dere mit­tels Zuord­nung zu ein­er Ken­nung wie einem Namen, zu ein­er Kennnum­mer, zu Stan­dort­dat­en, zu ein­er Online-Ken­nung oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen iden­ti­fiziert wer­den kann, die Aus­druck der physis­chen, phys­i­ol­o­gis­chen, genetis­chen, psy­chis­chen, wirtschaftlichen, kul­turellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­lichen Per­son sind.

b) betrof­fene Per­son
„betrof­fene Per­son“ ist jede iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Per­son, deren per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en von dem für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen ver­ar­beit­et wer­den.

c) Ver­ar­beitung
„Ver­ar­beitung“ meint jeden mit oder ohne Hil­fe automa­tisiert­er Ver­fahren aus­ge­führten Vor­gang oder jede solche Vor­gangsrei­he im Zusam­men­hang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wie das Erheben, das Erfassen, die Organ­i­sa­tion, das Ord­nen, die Spe­icherung, die Anpas­sung oder Verän­derung, das Ausle­sen, das Abfra­gen, die Ver­wen­dung, die Offen­le­gung durch Über­mit­tlung, Ver­bre­itung oder eine andere Form der Bere­it­stel­lung, den Abgle­ich oder die Verknüp­fung, die Ein­schränkung, das Löschen oder die Ver­nich­tung.

d) Ein­schränkung der Ver­ar­beitung
„Ein­schränkung der Ver­ar­beitung“ meint die Markierung gespe­ichert­er per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en mit dem Ziel, ihre kün­ftige Ver­ar­beitung einzuschränken.

e) Pseu­do­nymisierung
„Pseu­do­nymisierung“ ist die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en in ein­er Weise, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ohne Hinzuziehung zusät­zlich­er Infor­ma­tio­nen nicht mehr ein­er spez­i­fis­chen betrof­fe­nen Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen, sofern diese zusät­zlichen Infor­ma­tio­nen geson­dert auf­be­wahrt wer­den und tech­nis­chen und organ­isatorischen Maß­nah­men unter­liegen, die gewährleis­ten, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht ein­er iden­ti­fizierten oder iden­ti­fizier­baren natür­lichen Per­son zugewiesen wer­den.

f) Ver­ant­wortlich­er
„Ver­ant­wortlich­er“ ist die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en entschei­det; sind die Zwecke und Mit­tel dieser Ver­ar­beitung durch das Union­srecht oder das Recht der Mit­glied­staat­en vorgegeben, so kön­nen der Ver­ant­wortliche beziehungsweise die bes­timmten Kri­te­rien sein­er Benen­nung nach dem Union­srecht oder dem Recht der Mit­glied­staat­en vorge­se­hen wer­den.

g) Auf­tragsver­ar­beit­er
„Auf­tragsver­ar­beit­er“ meint eine natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Auf­trag des Ver­ant­wortlichen ver­ar­beit­et.

h) Empfänger
„Empfänger“ ist eine natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, denen per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en offen­gelegt wer­den, unab­hängig davon, ob es sich bei ihr um einen Drit­ten han­delt oder nicht. 2Behör­den, die im Rah­men eines bes­timmten Unter­suchungsauf­trags nach dem Union­srecht oder dem Recht der Mit­glied­staat­en möglicher­weise per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en erhal­ten, gel­ten jedoch nicht als Empfänger; die Ver­ar­beitung dieser Dat­en durch die genan­nten Behör­den erfol­gt im Ein­klang mit den gel­tenden Daten­schutzvorschriften gemäß den Zweck­en der Ver­ar­beitung.

i) Drit­ter
„Drit­ter“ eine natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, außer der betrof­fe­nen Per­son, dem Ver­ant­wortlichen, dem Auf­tragsver­ar­beit­er und den Per­so­n­en, die unter der unmit­tel­baren Ver­ant­wor­tung des Ver­ant­wortlichen oder des Auf­tragsver­ar­beit­ers befugt sind, die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu ver­ar­beit­en.

j) Ein­willi­gung
„Ein­willi­gung“ der betrof­fe­nen Per­son ist jede frei­willig für den bes­timmten Fall, in informiert­er Weise und unmissver­ständlich abgegebene Wil­lens­bekun­dung in Form ein­er Erk­lärung oder ein­er son­sti­gen ein­deuti­gen bestäti­gen­den Hand­lung, mit der die betrof­fene Per­son zu ver­ste­hen gibt, dass sie mit der Ver­ar­beitung der sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ein­ver­standen ist.

 

III. Art der betroffenen personenbezogenen Daten/ Zwecke der Verarbeitung

Zu den von uns zu ver­ar­bei­t­en­den per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zählen:

  • Name, Geschlecht, Pri­vat- und Geschäft­sadresse, Tele­fon­num­mer und E-Mail-Adresse, Anrede, Geburts­da­tum und -ort, Nation­al­ität, Pass- und Visa-Dat­en oder Dat­en zu anderen von behördlichen Stellen aus­gestell­ten Iden­ti­fika­tions­doku­menten
  • Kred­it- und Deb­itkarten­in­for­ma­tio­nen
  • Zusät­zliche Infor­ma­tio­nen über Ihre Per­son, die wir über Drit­tan­bi­eter erhal­ten, zu denen wir Geschäfts­beziehun­gen pfle­gen

– also alle per­so­n­en­be­zo­ge­nen Infor­ma­tio­nen, die wir benöti­gen, um unsere Ver­tragsleis­tun­gen für Sie erbrin­gen zu kön­nen.

Die Erhe­bung der o.g. per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erfol­gt wie fol­gt:

  • Über unsere Online-Ser­vices: Die IP Adresse sowie dat­en die sie uns in unserem Kon­tak­t­for­mu­lar zur Ver­fü­gung stellen.
  • Im Rah­men unser­er Geschäft­stätigkeit, wenn sie Kon­takt zu uns aufnehmen.
  • Wir erheben per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, wenn Sie eine Anlage oder Fisch von uns erwer­ben, mit uns kom­mu­nizieren, uns über spezielle Wün­sche oder Vor­lieben informieren, sich für einen Newslet­ter anmelden oder an Umfra­gen, Wet­tbe­wer­ben oder Son­der­ak­tio­nen teil­nehmen.

Die Erhe­bung dieser Dat­en erfol­gt vor allem für fol­gen­des:

  • Zur Bere­it­stel­lung der gewün­scht­en Ser­vices, beispiel­sweise um die von ihnen beauf­tragten Bau­vorhaben auszuführen, mit ihnen hierüber zu kom­mu­nizieren, die erbracht­en Leis­tun­gen abzurech­nen.
  • Zur Abwick­lung Ihrer Vor­re­servierung von Fisch, beispiel­sweise um Ihre Zahlung zu ver­ar­beit­en, sicherzustellen, dass Ihr Pro­dukt ver­füg­bar ist, und Ihnen den damit ver­bun­de­nen Kun­denser­vice bere­itzustellen
  • Zur Zusendung von Infor­ma­tio­nen zu admin­is­tra­tiv­en Zweck­en, Mar­ket­ingkom­mu­nika­tion, Ange­boten und regelmäßi­gen Umfra­gen für Kun­den­zufrieden­heit, Mark­t­forschung und Qual­itätssicherung
  • Für geschäftliche Zwecke, wie Date­n­analyse, Audits, Sicher­heit­süberwachung, Betrugsüberwachung und -präven­tion (ein­schließlich der Ver­wen­dung von Videoüberwachungssys­te­men und anderen Sicher­heitssys­te­men), Entwick­lung neuer Pro­duk­te, Erweiterung, Verbesserung oder Änderung unser­er Ser­vices, Ermit­tlung von Nutzungstrends, Bes­tim­mung der Effek­tiv­ität unser­er Wer­bekam­pag­nen und Durch­führung und Ausweitung unser­er Geschäft­stätigkeit

 

Die Nicht­mit­teilung der, für Ihren Auf­trag notwendi­gen, per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en führt gegebe­nen­falls zur Nich­taus­führbarkeit des Auf­trags.
Die Daten­ver­ar­beitung erfol­gt auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zu den genan­nten Zweck­en für die angemessene Bear­beitung Ihrer Anfrage oder Bestel­lung und für die bei­d­seit­ige Erfül­lung von Verpflich­tun­gen aus dem Ver­trag erforder­lich.
Eine automa­tisierte Entschei­dungs­find­ung (ins­beson­dere Pro­fil­ing) führen wir nicht durch.

Wir geben die Dat­en ggf. an unsere Part­ner weit­er, sofern wir uns der­er Leis­tun­gen zur Erfül­lung unser­er Ver­tragspflicht­en Ihnen gegenüber bedi­enen, wie zum Beispiel Liefer­an­ten, Zahlungsab­wick­lern, Daten­hostern, Soft­ware­an­bi­eter und ähn­lichen. Die weit­ergegebe­nen Dat­en dür­fen von den Drit­ten auss­chließlich zu den genan­nten Zweck­en ver­wen­det wer­den.

Die im Rah­men des Ver­tragsver­hält­niss­es von uns ver­ar­beit­eten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wer­den bis zur ord­nungs­gemäßen Ver­tragser­fül­lung ein­schließlich der geset­zlichen Fris­ten zur Män­gel­gewährleis­tung gespe­ichert und danach gelöscht, es sei denn, dass wir nach Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO auf­grund von steuer- und han­del­srechtlichen oder son­sti­gen geset­zlichen Auf­be­wahrungs- und Doku­men­ta­tion­spflicht­en (so z.B. aus Meldege­setz, HGB, StGB oder AO) zu ein­er län­geren Spe­icherung verpflichtet sind oder Sie in eine darüber hin­aus­ge­hende Spe­icherung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewil­ligt haben.

 

IV. Name und Anschrift des für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten Verantwortlichen


Ver­ant­wortlich­er im Sinne der Daten­schutz­grund­verord­nung ist:
SEAWATER Cubes GmbH – www.seawatercubes.de
In den Hallen 16, 66115 Saar­brück­en, Deutsch­land
Geschäfts­führer: Frau Car­olin Ack­er­mann, Herr Chris­t­ian Stein­bach, Herr Kai Wag­n­er

Tele­fon: +49 (0) 681 / 761 68 220
Email: info@seawatercubes.de

 

V. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Daten­schutzbeauf­tragte des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen ist:
Frau Car­olin Ack­er­mann
Kon­takt: info@seawatercubes.de

Jede betrof­fene Per­son kann sich jed­erzeit bei allen Fra­gen und Anre­gun­gen im Hin­blick auf das The­ma Daten­schutz direkt an unseren Daten­schutzbeauf­tragten wen­den.

 

VI. Eingesetzte Komponenten unserer Internetseite www.seawatercubes.de

Server­dat­en
Nutzen sie unseren Inter­ne­tauftritt aus rein infor­ma­torischen Zweck­en, so wer­den grund­sät­zlich keine per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en erhoben. Dabei wer­den nur die Dat­en erhoben und ver­ar­beit­et, die ihr Inter­net­brows­er automa­tisch über­mit­telt, wie:

  • Browser­typ
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • Browsere­in­stel­lun­gen
  • Das ver­wen­dete Betrieb­ssys­tem
  • Web­site von der aus Sie uns besuchen und die Web­site, die Sie besuchen
  • Ihre IP-Adresse

Diese anony­men Dat­en wer­den getren­nt von ihren per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gespe­ichert und ver­ar­beit­et. Die Erhe­bung der Dat­en ist notwendig, um die Nutzung unseres Inter­ne­tauftritts über­haupt zu ermöglichen. Die Ver­ar­beitung der Dat­en erfol­gt allein zu sta­tis­tis­chen Zweck­en und zum Zwecke der Verbesserung unseres Inter­ne­tange­bots.

Ein­satz ein­er Kon­tak­t­möglichkeit
Auf unser­er Inter­net­seite bieten wir Ihnen die Möglichkeit an, sich über ein Kon­tak­t­for­mu­lar oder auch per email mit uns in Verbindung zu set­zen. Im Falle ihrer Nutzung der o.g. Kon­tak­t­möglichkeit­en wer­den die von Ihnen gemacht­en Angaben zum Zwecke der Bear­beitung ihrer Anfrage gespe­ichert. Eine Weit­er­gabe an Dritte erfol­gt nicht.

Ein­satz von Google-Maps
Auf unser­er Inter­net­seite set­zen wir die Kom­po­nente „Google-Maps“ des Unternehmens Google Inc., 1600 Amphithe­atre Park­way, Moun­tain View, CA 94043 USA, (nach­fol­gend Google) ein. Bei der Nutzung der auf unser­er Inter­net­seite einge­baut­en Kom­po­nente „Google Maps“ set­zt Google ein Cook­ie, um bei der Anzeige der Inter­net­seite, auf der die Kom­po­nente „Google Maps“ inte­gri­ert ist, Ein­stel­lun­gen und Dat­en des Nutzers zu ver­ar­beit­en. Dieses Cook­ie bleibt in der Regel auch nach Schließen des Browsers beste­hen, soweit es nicht manuell gelöscht wird oder durch Zeitablauf abläuft.
Soweit Sie mit dieser Daten­ver­ar­beitung durch die „Google-Maps“- Kom­po­nente nicht ein­ver­standen sind, haben Sie die Möglichkeit, „Google Maps“ zu deak­tivieren, sodass eine Datenüber­tra­gung an „Google“ nicht mehr stat­tfind­et. In diesem Fall kann der Ser­vice von „Google Maps“ jedoch nicht bzw. nur noch eingeschränkt nutzbar sein.
Die Nutzung des Ser­vices „Google Maps“ erfol­gt zu den Nutzungs­be­din­gun­gen von „Google“, zu find­en auf: https://policies.google.com/terms?hl=de&gl=de
und den zusät­zlichen Nutzungs­be­din­gun­gen: https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html

Ein­satz eines Newslet­ters
Um sich bei unserem Newslet­ter anzumelden benöti­gen wir ihre daten­schutzrechtliche Ein­willi­gung und zumin­d­est eine E-Mail-Adresse, an die der Newslet­ter versendet wer­den soll. Alle weit­eren Angaben sind frei­willig und wer­den dazu ver­wen­det den Newslet­ter per­sön­lich auszugestal­ten.
(Für den Ver­sand des Newslet­ters ver­wen­den wir in der Regel das soge­nan­nte Dou­ble Opt-In-Ver­fahren, d.h. Sie bekom­men den Newslet­ter erst dann zuge­sendet, wenn Sie vorher Ihre Anmel­dung zum Newslet­ter über eine Ihnen zu diesem Zweck zuge­sandte Bestä­ti­gungs-E-Mail durch den darin befind­lichen Link bestäti­gen. Damit möcht­en wir sich­er­stellen, dass nur Sie sich, als Inhab­er der angegebe­nen E-Mail-Adresse zum Newslet­ter anmelden kön­nen.)
Eine Weit­er­gabe Ihrer Angaben an Dritte erfol­gt nicht.

Newslet­ter per MailChimp
Zum Newslet­ter Ver­sand ver­wen­den wir die Kom­po­nente MailChimp, bei der es sich um einen Ser­vice der Fir­ma The Rock­et Sci­ence Group, LLC, 512 Means Street, Suite 404, Atlanta, GA 30318, USA han­delt.
Bei der Anmel­dung zum Newslet­ter wer­den Ihre gespe­icherten Dat­en an einen Serv­er der Fir­ma über­tra­gen und dort unter Beach­tung des „Safe Har­bor Abkom­mens“ gespe­ichert.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz bei MailChimp erfahren Sie unter: http://mailchimp.com/legal/privacy/
Sie kön­nen jed­erzeit das Abon­nement des Newslet­ters und damit die Ein­willi­gung in die Spe­icherung Ihrer Dat­en kündi­gen, bzw. wider­rufen.

Ein­satz von Cook­ies
Wir nutzen für unseren Inter­ne­tauftritt die Tech­nik der Cook­ies. Cook­ies sind kleine Text­dateien, die im Rah­men Ihres Besuchs unser­er Inter­net­seite von unserem Web­serv­er an Ihren Brows­er gesandt wer­den und die dann auf Ihrem Rech­n­er abgelegt und gespe­ichert wer­den. Dabei han­delt es sich vor­wiegend um so genan­nte Ses­sion-Cook­ies, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unseres Inter­ne­tauftritts gespe­ichert und anschließend wieder gelöscht wer­den.
Sie kön­nen in Ihrem Brows­er selb­st bes­tim­men, ob Cook­ies geset­zt und abgerufen wer­den kön­nen. Für den vollen Funk­tion­sum­fang unser­er Inter­net­seite ist eine Zulas­sung der Ses­sion-Cook­ies jedoch aus tech­nis­chen Grün­den erforder­lich.
Im Zusam­men­hang mit der Nutzung von Cook­ies find­et durch uns keine Erhe­bung oder Spe­icherung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en statt. Wir nutzen auch keine Tech­niken um die durch Cook­ies anfal­l­en­den Infor­ma­tio­nen mit Nutzer­dat­en zu verbinden.

Google Ana­lyt­ics mit Anonymisierungs­funk­tion
Für unseren Inter­ne­tauftritt set­zen wir den Analyse­di­enst „Google Ana­lyt­ics“ ein. Dieser ermöglicht uns eine Analyse ihrer Benutzung der Inter­net­seite. Dazu wer­den eben­falls Cook­ies ver­wen­det. Die von den Cook­ies erzeugten Infor­ma­tio­nen, wer­den an einen Serv­er von Google in den USA gesendet und dort gespe­ichert. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Web­site wird Ihre IP-Adresse schon inner­halb der EU-Mit­glied­staat­en oder ander­er Ver­tragsstaat­en des Abkom­mens über den Europäis­chen Wirtschaft­sraum, von Google gekürzt und dadurch anonymisiert.
In unserem Auf­trag nutzt Google dann diese Infor­ma­tio­nen um Ihre Nutzung unser­er Inter­net­seite auszuw­erten, um Reports über die Web­site­nak­tiv­itäten zusam­men­zustellen und um weit­ere mit der Web­siten­nutzung und der Inter­net­nutzung ver­bun­de­nen Dien­stleis­tun­gen gegenüber uns als Web­siten­be­treiber zu erbrin­gen.
Die im Rah­men von Google Ana­lyt­ics über­mit­telte IP-Adresse wird nicht mit anderen Dat­en von Google zusam­menge­führt.
Sie kön­nen die Instal­la­tion der Cook­ies durch eine entsprechende Ein­stel­lung ihres Browsers ver­hin­dern, dabei kann jedoch nicht aus­geschlossen wer­den, dass nicht alle Funk­tio­nen unseres Inter­ne­tauftritts für Sie vol­lum­fänglich nutzbar sind.
Darüber hin­aus beste­ht für Sie die Möglichkeit die Erfas­sung der durch das Cook­ie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Web­site bezo­ge­nen Dat­en an Google, sowie die Ver­ar­beitung dieser Dat­en durch Google zu ver­hin­dern, indem Sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­bare Brows­er-Plu­g­in herun­ter­laden und instal­lieren:
[aktuell http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de].

Yoast
Auf unser­er Web­site set­zen wir Plu­g­ins von Yoast SEO ein. Dabei han­delt es sich um ein Ange­bot der Yoast BV, Don Emanuel­straat 3, 6602 GX Wijchen, The Nether­lands, Tel: +31 (0)24 82 00 337 (Cham­ber of Com­merce / KvK: 55404367, VAT Num­ber: NL851692540B01). Welche Dat­en ein solch­es Plu­g­in erfasst, kann unser­er­seits nicht bee­in­flusst wer­den. Eben­so haben wir keinen Ein­fluss darauf, wie die Dat­en von Yoast ver­wen­det wer­den. Es ist davon auszuge­hen, dass zumin­d­est die IP-Adresse sowie Infor­ma­tio­nen über die ver­wen­de­ten Endgeräte erfasst und genutzt wer­den, eben­so ist nicht auszuschließen, dass ver­sucht wird, Cook­ies auf den ver­wen­de­ten Endgeräten zu spe­ich­ern. Yoast  kann dadurch über den Besuch bes­timmter Seit­en im Inter­net informiert wer­den. Weit­ere Infor­ma­tio­nen ent­nehmen Sie bitte den Daten­schutzhin­weisen von Yoast, die Sie unter https://yoast.com/privacy-policy/ abrufen kön­nen.

Social media
Wir ver­wen­den auf unser­er Inter­net­seite die im fol­gen­den dargestell­ten Social Media Plu­g­ins.

Face­book
Unser Inter­ne­tauftritt ver­wen­det Plu­g­ins des sozialen Net­zw­erks Face­book, des Anbi­eters Face­book Inc., 1601 S. Cal­i­for­nia Ave, Palo Alto, CA 94304, USA.
Durch die Nutzung unser­er Inter­net­seite, wird über dieses Plu­g­in eine direk­te Verbindung zwis­chen Ihrem Brows­er und dem Face­book-Serv­er hergestellt und Face­book erhält dadurch die Infor­ma­tion, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Durch einen Klick auf den Face­book „Like-But­ton“ während Sie in Ihrem Face­book-Account ein­gel­og­gt sind, kön­nen Sie die Inhalte unser­er Seit­en mit Ihrem Face­book-Pro­fil ver­linken. Face­book kann dadurch den Besuch unser­er Seite mit Ihrem Benutzerkon­to in Verbindung brin­gen.
Wir weisen Sie darauf hin, dass wir als Anbi­eter unser­er Inter­net­seite keine Ken­nt­nis der an Face­book über­mit­tel­ten und von diesen genutzten Dat­en haben. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nutzung find­en Sie unter http://de-de.facebook.com/about/privacy/.
Loggen Sie sich bitte aus Ihrem Face­book-Benutzerkon­to aus, bevor Sie unsere Seite besuchen, wenn Sie nicht wün­schen, dass Face­book den Besuch unseres Inter­ne­tauftritts Ihrem Benutzerkon­to zuord­net.

Insta­gram
Auf unser­er Web­seite sind Kom­po­nen­ten des Dien­stes Insta­gram einge­bun­den. Diese Funk­tio­nen wer­den ange­boten durch die Insta­gram Inc., 1601 Wil­low Road, Men­lo Park, CA, 94025, USA. Wenn Sie in Ihrem Insta­gram – Account ein­gel­og­gt sind kön­nen Sie durch Anklick­en des Insta­gram – But­tons die Inhalte unser­er Seit­en mit Ihrem Insta­gram – Pro­fil ver­linken. Dadurch kann Insta­gram den Besuch unser­er Web­seite Ihrem Benutzerkon­to zuord­nen. Wir weisen darauf hin, dass wir keine Ken­nt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Dat­en sowie deren Nutzung durch Insta­gram erhal­ten.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen hierzu find­en Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Insta­gram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Xing
Unser Inter­ne­tauftritt ver­wen­det Plu­g­ins von Xing, ange­boten von der Xing AG, Damm­torstraße 29–32, 20354 Ham­burg. Nach unser­er Ken­nt­nis erhebt, ver­ar­beit­et und spe­ichert Xing keine per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch den Besuch unser­er Inter­net­seite.
Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nutzung find­en Sie unter https://www.xing.com/app/share?op=data_protection.

YouTube
Unser Inter­ne­tauftritt ver­wen­det Plu­g­ins von YouTube, ange­boten von YouTube, LLC, 901 Cher­ry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.
Durch die Nutzung unser­er Inter­net­seite, wird über dieses Plu­g­in eine direk­te Verbindung zwis­chen Ihrem Brows­er und dem YouTube-Serv­er hergestellt und YouTube erhält dadurch die Infor­ma­tion, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Sind Sie in Ihrem YouTube-Account ein­gel­og­gt, kann YouTube die Inhalte unser­er Seit­en mit Ihrem Kon­to in Verbindung brin­gen. Dies kann durch ein Aus­loggen aus dem YouTube-Account ver­hin­dert wer­den.
Wir weisen Sie darauf hin, dass wir als Anbi­eter unser­er Inter­net­seite keine Ken­nt­nis der an YouTube über­mit­tel­ten und von diesen genutzten Dat­en haben. Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nutzung find­en Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Veröf­fentlichung von Stel­lenanzeigen
Bewer­ben Sie sich über unseren Inter­ne­tauftritt oder über eine dort vorge­se­hene Kon­tak­t­möglichkeit auf eine unser­er Stellen, wer­den Ihre Dat­en zum Zweck der Abwick­lung des Bewer­bungsver­fahrens von uns erhoben und ver­ar­beit­et.
Fol­gt auf die Bewer­bung der Abschluss eines Anstel­lungsver­trags, so dienen uns die über­mit­tel­ten Dat­en zur üblichen Organ­i­sa­tion und Ver­wal­tung. Die Dat­en wer­den dann unter Beach­tung der ein­schlägi­gen rechtlichen Vorschriften in ihrer Per­son­alak­te gespe­ichert.
Bei Ablehnung Ihrer Bewer­bung, wer­den Ihre Dat­en automa­tisch zwei Monate nach Ablehnung gelöscht. Dies geschieht nicht, wenn eine län­gere Spe­icherung auf­grund geset­zlich­er Erfordernisse notwendig ist oder Sie ein­er län­geren Spe­icherung in unser­er Inter­essen­ten­daten­bank aus­drück­lich zuges­timmt haben.

 

VII. Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Auskun­ft, Art. 15 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, jed­erzeit von dem für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen unent­geltliche Auskun­ft über die zu sein­er Per­son gespe­icherten per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en und eine Kopie dieser Auskun­ft zu erhal­ten. Fern­er beste­ht das Recht der betrof­fe­nen Per­son Auskun­ft über fol­gende Infor­ma­tio­nen zuge­s­tanden:

    • die Ver­ar­beitungszwecke
    • die Kat­e­gorien per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en, die ver­ar­beit­et wer­den
    • die Empfänger oder Kat­e­gorien von Empfängern, gegenüber denen die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en offen­gelegt wor­den sind oder noch offen­gelegt wer­den, ins­beson­dere bei Empfängern in Drit­tlän­dern oder bei inter­na­tionalen Organ­i­sa­tio­nen
    • falls möglich die geplante Dauer, für die die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en gespe­ichert wer­den, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kri­te­rien für die Fes­tle­gung dieser Dauer
    • das Beste­hen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en oder auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung durch den Ver­ant­wortlichen oder eines Wider­spruch­srechts gegen diese Ver­ar­beitung
    • das Beste­hen eines Beschw­erderechts bei ein­er Auf­sichts­be­hörde
    • wenn die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht bei der betrof­fe­nen Per­son erhoben wer­den: Alle ver­füg­baren Infor­ma­tio­nen über die Herkun­ft der Dat­en
    • das Beste­hen ein­er automa­tisierten Entschei­dungs­find­ung ein­schließlich Pro­fil­ing gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumin­d­est in diesen Fällen — aus­sagekräftige Infor­ma­tio­nen über die involvierte Logik sowie die Trag­weite und die angestrebten Auswirkun­gen ein­er der­ar­ti­gen Ver­ar­beitung für die betrof­fene Per­son

Fern­er ste­ht der betrof­fe­nen Per­son ein Auskun­ft­srecht darüber zu, ob per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en an ein Drit­t­land oder an eine inter­na­tionale Organ­i­sa­tion über­mit­telt wur­den. Sofern dies der Fall ist, so ste­ht der betrof­fe­nen Per­son im Übri­gen das Recht zu, Auskun­ft über die geeigneten Garantien im Zusam­men­hang mit der Über­mit­tlung zu erhal­ten.
Möchte eine betrof­fene Per­son dieses Auskun­ft­srecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den.

b) Recht auf Berich­ti­gung, Art. 16 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, die unverzügliche Berich­ti­gung sie betr­e­f­fend­er unrichtiger per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en zu ver­lan­gen. Fern­er ste­ht der betrof­fe­nen Per­son das Recht zu, unter Berück­sich­ti­gung der Zwecke der Ver­ar­beitung, die Ver­voll­ständi­gung unvoll­ständi­ger per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en — auch mit­tels ein­er ergänzen­den Erk­lärung — zu ver­lan­gen.
Möchte eine betrof­fene Per­son dieses Berich­ti­gungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den.

c) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen­wer­den), Art. 17 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, von dem Ver­ant­wortlichen zu ver­lan­gen, dass die sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en unverzüglich gelöscht wer­den, sofern ein­er der fol­gen­den Gründe zutrifft und soweit die Ver­ar­beitung nicht erforder­lich ist:

    • Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wur­den für solche Zwecke erhoben oder auf son­stige Weise ver­ar­beit­et, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
    • Die betrof­fene Per­son wider­ruft ihre Ein­willi­gung, auf die sich die Ver­ar­beitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buch­stabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buch­stabe a DSGVO stützte, und es fehlt an ein­er ander­weit­i­gen Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung.
    • Die betrof­fene Per­son legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung ein, und es liegen keine vor­rangi­gen berechtigten Gründe für die Ver­ar­beitung vor, oder die betrof­fene Per­son legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung ein.
    • Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wur­den unrecht­mäßig ver­ar­beit­et.
    • Die Löschung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ist zur Erfül­lung ein­er rechtlichen Verpflich­tung nach dem Union­srecht oder dem Recht der Mit­glied­staat­en erforder­lich, dem der Ver­ant­wortliche unter­liegt.
    • Die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wur­den in Bezug auf ange­botene Dien­ste der Infor­ma­tion­s­ge­sellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Sofern ein­er der oben genan­nten Gründe zutrifft und eine betrof­fene Per­son die Löschung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die bei uns gespe­ichert sind, ver­an­lassen möchte kann sie sich hierzu jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den. Ihrem berechtigten Löschver­lan­gen wer­den wir umge­hend nachkom­men.
Wur­den die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en durch uns öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Ver­ant­wortlich­er gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en verpflichtet, so trifft unser Unternehmen unter Berück­sich­ti­gung der ver­füg­baren Tech­nolo­gie und der Imple­men­tierungskosten angemessene Maß­nah­men, auch tech­nis­ch­er Art, um andere für die Daten­ver­ar­beitung Ver­ant­wortliche, welche die veröf­fentlicht­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­ar­beit­en, darüber in Ken­nt­nis zu set­zen, dass die betrof­fene Per­son von diesen anderen für die Daten­ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen die Löschung sämtlich­er Links zu diesen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en oder von Kopi­en oder Rep­lika­tio­nen dieser per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­langt hat, soweit die Ver­ar­beitung nicht erlaubter­weise erfol­gt.

d) Recht auf Ein­schränkung der Ver­ar­beitung, Art. 18 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, von dem Ver­ant­wortlichen die Ein­schränkung der Ver­ar­beitung zu ver­lan­gen, wenn eine der fol­gen­den Voraus­set­zun­gen gegeben ist:

    • die Richtigkeit der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en wird von der betrof­fe­nen Per­son bestrit­ten, und zwar für eine Dauer, die es dem Ver­ant­wortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zu über­prüfen.
    • die Ver­ar­beitung ist unrecht­mäßig, die betrof­fene Per­son lehnt die Löschung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ab und ver­langt stattdessen die Ein­schränkung der Nutzung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en.
    • der Ver­ant­wortliche benötigt die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en für die Zwecke der Ver­ar­beitung nicht länger, die betrof­fene Per­son benötigt sie jedoch zur Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen.
    • die betrof­fene Per­son hat Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­gelegt und es ste­ht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Ver­ant­wortlichen gegenüber denen der betrof­fe­nen Per­son über­wiegen.

Sofern eine der oben genan­nten Voraus­set­zun­gen gegeben ist und eine betrof­fene Per­son die Ein­schränkung von bei uns vorhan­de­nen per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen möchte, kann sie sich hierzu jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den.

e) Recht auf Datenüber­trag­barkeit, Art. 20 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, die sie betr­e­f­fend­en per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die sie einem Ver­ant­wortlichen bere­it­gestellt hat, in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zu erhal­ten, und sie hat das Recht, diese Dat­en einem anderen Ver­ant­wortlichen ohne Behin­derung durch den Ver­ant­wortlichen, dem die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en bere­it­gestellt wur­den, zu über­mit­teln, sofern

  • die Ver­ar­beitung auf ein­er Ein­willi­gung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buch­stabe a DSGVO oder Artikel 9 Absatz 2 Buch­stabe a DSGVO oder auf einem Ver­trag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buch­stabe b DSGVO beruht und
  • die Ver­ar­beitung mith­il­fe automa­tisiert­er Ver­fahren erfol­gt.

Fern­er hat die betrof­fene Per­son bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenüber­trag­barkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en direkt von einem Ver­ant­wortlichen an einen anderen Ver­ant­wortlichen über­mit­telt wer­den, soweit dies tech­nisch mach­bar ist und sofern hier­von nicht die Rechte und Frei­heit­en ander­er Per­so­n­en beein­trächtigt wer­den.
Zur Gel­tend­machung des Rechts auf Datenüber­trag­barkeit kann sie sich die betrof­fene Per­son hierzu jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den.

f) Recht auf Wider­spruch, Art. 21 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben, jed­erzeit gegen die Ver­ar­beitung sie betr­e­f­fend­er per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 Buch­staben e oder f DSGVO erfol­gt, Wider­spruch einzule­gen. Dies gilt auch für ein auf diese Bes­tim­mungen gestütztes Pro­fil­ing.
Wir als Ver­ant­wortlich­er ver­ar­beit­en die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en im Falle des Wider­spruchs nicht mehr, es sei denn, wir kön­nen zwin­gende schutzwürdi­ge Gründe für die Ver­ar­beitung nach­weisen, die den Inter­essen, Recht­en und Frei­heit­en der betrof­fe­nen Per­son über­wiegen, oder die Ver­ar­beitung dient der Gel­tend­machung, Ausübung oder Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen.
Ver­ar­beit­en wir per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en, um Direk­twer­bung zu betreiben, so hat die betrof­fene Per­son das Recht, jed­erzeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­beitung der per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en zum Zwecke der­ar­tiger Wer­bung einzule­gen. Dies gilt auch für das Pro­fil­ing, soweit es mit solch­er Direk­twer­bung in Verbindung ste­ht. Wider­spricht die betrof­fene Per­son uns gegenüber der Ver­ar­beitung für Zwecke der Direk­twer­bung, so wer­den wir die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht mehr für diese Zwecke ver­ar­beit­en.
Zudem hat die betrof­fene Per­son das Recht, aus Grün­den, die sich aus ihrer beson­deren Sit­u­a­tion ergeben, gegen die sie betr­e­f­fende Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en, die bei uns als Ver­ant­wortlichem zu wis­senschaftlichen oder his­torischen Forschungszweck­en oder zu sta­tis­tis­chen Zweck­en gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfol­gen, Wider­spruch einzule­gen, es sei denn, eine solche Ver­ar­beitung ist zur Erfül­lung ein­er im öffentlichen Inter­esse liegen­den Auf­gabe erforder­lich.
Zur Ausübung des Rechts auf Wider­spruch kann sich die betrof­fene Per­son jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den.

g) Recht auf Wider­ruf ein­er daten­schutzrechtlichen Ein­willi­gung
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, eine Ein­willi­gung zur Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en jed­erzeit zu wider­rufen.
Möchte die betrof­fene Per­son ihr Recht auf Wider­ruf ein­er Ein­willi­gung gel­tend machen, kann sie sich jed­erzeit unter den in Absatz I.2. genan­nten Kon­tak­t­dat­en des für die Ver­ar­beitung Ver­ant­wortlichen an uns wen­den.

h) Beschw­erderecht; Art. 77 DSGVO
Jede von der Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en betrof­fene Per­son hat das durch die Daten­schutz­grund­verord­nung eingeräumte Recht, sich bei ein­er Auf­sichts­be­hörde zu beschw­eren. In der Regel kön­nen Sie sich hier­für an die Auf­sichts­be­hörde Ihres üblichen Aufen­thalt­sortes oder Arbeit­splatzes oder unseres Unternehmenssitzes wen­den.