fbpx

Ministerpräsident Tobias Hans besucht htw saar-Startup SEAWATER Cubes

Saar­brück­en | 14.08.2019

Bere­its zum zweit­en Mal in diesem Jahr ver­schafft sich der saar­ländis­che Min­is­ter­präsi­dent Tobias Hans im Rah­men sein­er Som­mer­tour einen per­sön­lichen Ein­druck von Fir­men, sozialen und inte­gra­tiv­en Ein­rich­tun­gen, touris­tis­chen Höhep­unk­ten und bürg­er­schaftlichem Engage­ment im Saar­land. In der Zeit vom 31. Juli bis 14. August 2019 besuchte er an ins­ge­samt vier Tagen u. a. inno­v­a­tive saar­ländis­che Unternehmen. Dieses Mal stand auch das htw saar-Start­up SEAWATER Cubes auf seinem Pro­gramm, das mit frischem Meeres­fisch aus dem Con­tain­er die Fis­chbranche rev­o­lu­tion­ieren möchte.

Gut gelaunt kam er am Vor­mit­tag mit Pres­sev­ertretern und Per­so­n­en­schutz am Unternehmens­stan­dort aw Saar­brück­en-Bur­bach an und wurde freudig vom SEA­WA­TER-Team und dessen Men­tor Prof. Dr. Uwe Waller emp­fan­gen.  Der Min­is­ter­präsi­dent kan­nte das Pro­jekt der jun­gen Unternehmer bere­its, sodass nach einem kurzen Überblick zur Entste­hungs­geschichte der Fis­chzucht im Con­tain­er und zum Team auch gle­ich ein Rundgang durch die Anlage fol­gte. Die bei­den Inge­nieure Chris­t­ian Stein­bach und Kai Wag­n­er, die den soge­nan­nten SEAWATER Cube entwick­elt und gebaut haben, erk­lärten die Fil­tertech­nik sowie die Indika­toren für die hohe Wasserqual­ität. Außer­dem erhiel­ten die Besuch­er einen Überblick über das Automa­tisierungskonzept der Kreis­la­u­fan­lage sowie Infor­ma­tio­nen zu den drei Beck­en­ab­schnit­ten, in den denen die Fis­che ein Jahr lang aufwach­sen.

Nicht nur für die Fis­che, son­dern auch für Tobias Hans war die anschließende Füt­terung ein ganz beson­deres High­light. Nach­dem die Fis­che gestärkt waren, beant­wortete Car­olin Ack­er­mann, die als Geschäfts­führerin die Bere­iche Ver­trieb und Mar­ket­ing leit­et, alle betrieb­swirtschaftlichen Fra­gen und stellte die Ziel­grup­pen für die Anla­gen- und Fis­chver­mark­tung vor. Auch Mir­jam Schwan, Geschäfts­führerin der FITT gGmbH, das Insti­tut für Tech­nolo­gi­etrans­fer der htw saar, kon­nte den Besuch­ern dar­legen, bei welchen Pro­jek­ten die Hochschule das Start­up bei der Weit­er­en­twick­lung sein­er Fis­chzuch­tan­lage per­spek­tivisch unter­stützen kann.

SEAWATER Cubes ver­fol­gt die Vision „Fis­chzucht der Zukun­ft“ und legt sehr großen Wert auf Region­al­ität, Nach­haltigkeit und Frische gepaart mit ein­er inno­v­a­tiv­en und vol­lau­toma­tisierten Anla­gen­tech­nik. Das Unternehmen möchte mit dem SEAWATER Cube die Attrak­tiv­ität der Aquakul­tur steigern und Land­wirten eine regionale Pro­duk­tion und Ver­mark­tung von Fis­cherzeug­nis­sen ermöglichen. Tobias Hans war beein­druckt von diesem Konzept und erkan­nte die Förderungswürdigkeit des Pro­jek­tes sowie das große Zukun­ftspoten­zial.

Damit er sich auch bald per­sön­lich von der hohen Qual­ität und dem Geschmack überzeu­gen kann, wurde zum Abschluss vere­in­bart, dass der Min­is­ter­präsi­dent im Herb­st einen der ersten Fis­che in der Staatskan­zlei verkosten darf.

Call Now ButtonJetzt anrufen