fbpx

FAQ

Wir beant­wor­ten die wich­tigs­ten Fra­gen. An die­ser Stel­le fin­dest Du eini­ge kon­kre­te Fra­ge­stel­lun­gen rund um unser Unter­neh­men, den Cube und sons­ti­ge wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen. Falls Du die pas­sen­de Ant­wort in die­ser Über­sicht nicht fin­dest, kon­tak­tie­re uns bit­te über das Kon­takt­for­mu­lar. Wir beant­wor­ten Dei­ne Fra­ge ger­ne indi­vi­du­ell!

Häufig gestellte Fragen

Welche Maße hat die Anlage?

Der Cube besteht aus drei 40-Fuß Con­tai­nern. Die Außen­ma­ße der Anla­ge sind 12,20 m x 7,30 m. Zusätz­lich soll­te bei der Auf­stel­lung um die Anla­ge her­um ein Ran­gier­ab­stand von 1,00 m ein­ge­plant wer­den.

Kann man den Cube draußen aufstellen?

Unser Sys­tem ist so kon­zi­piert, dass man es auf die grü­ne Wie­se (mit Strei­fen­fun­da­ment) stel­len kann. Durch die Con­tai­ner haben wir ja einen abge­schlos­se­nen Raum, der auch nach außen hin iso­liert ist.

 

Benötigt man eine Baugenehmigung?

Ja, da die Con­tai­ner vor Ort zu einer unbe­weg­li­chen Ein­heit ver­bun­den wer­den, benö­tigt man eine Bau­ge­neh­mi­gung. Bei der Antrag­stel­lung kön­nen wir Dir ger­ne hel­fen.

Welchen Sachkundenachweis muss ich liefern?

Für den Betrieb der Anla­ge benö­tigt man als Qua­li­fi­ka­tio­nen eine Schu­lung nach §11 Tier­schutz­ge­setz. Die­se weist das sach­ge­rech­te Töten und Aus­neh­men der Tie­re nach.

Grund­sätz­lich sind die Vor­ga­ben zu den Schu­lungs­in­hal­ten von Bun­des­land zu Bun­des­land unter­schied­lich. In man­chen Bun­des­län­dern sind ent­spre­chen­de Inhal­te bereits in der Aus­bil­dung zum Land­wirt ent­hal­ten. Im Saar­land muss man einen Angel­schein machen. In ande­ren Bun­des­län­dern  wer­den spe­zi­el­le Kur­se ange­bo­ten.

Ent­spre­chen­de Aus­künf­te erhält man beim zustän­di­gen Vete­ri­när­amt oder beim Lan­des­amt für Ver­brau­cher­schutz.

Benötige ich sonstige Genehmigungen?

Zur hygie­ni­schen Abnah­me der Anla­ge ist eine Geneh­mi­gung als Aqua­kul­tur­be­trieb durch das Lan­des­amt für Ver­brau­cher­schutz erfor­der­lich.

Welches Wasser wird benötigt?

Der Cube wird mit Lei­tungs­was­ser befüllt, wel­ches mit einer spe­zi­el­len Mine­ral­mi­schung (Meer­salz) auf­ge­sal­zen wird.

Auch die Befül­lung der Anla­ge mit Brun­nen­was­ser ist denk­bar. Hier soll­te jedoch zur Sicher­heit vor­ab eine Ana­ly­se hin­sicht­lich der Zusam­men­set­zung des Was­sers gemacht wer­den.

Welche Fischarten kann man züchten?

Wir sind mit unse­rer Tech­nik grund­sätz­lich auf Salz­was­ser­fi­sche spe­zia­li­siert.

Aktu­ell kön­nen im SEAWATER Cube die Fisch­ar­ten Wolfs­barsch und Dora­de gezüch­tet wer­den. In den nächs­ten Jah­ren wer­den wir die Tech­nik für wei­te­re Arten (z.B. Yel­low­tail King­fish, Red Snap­per) anpas­sen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Fisch­ar­ten hier.

Wie viel Abwasser fällt in der Anlage an?

Wir recy­celn in unse­rem Cube 99% des Was­sers. Das bedeu­tet, dass täg­lich nur 1% des Was­ser­vo­lu­mens aus­ge­tauscht wer­den müs­sen. Dies ent­spricht etwa 500 Litern.

Was macht man mit dem Abwasser?

Das Abwas­ser aus der Fisch­zucht­an­la­ge ist kom­mu­na­lem Abwas­ser sehr ähn­lich. Es kann in die nor­ma­le Kana­li­sa­ti­on ein­ge­lei­tet wer­den. Das ent­hal­te­ne Salz ist im Ver­gleich zu den übri­gen Was­ser­men­gen mini­mal und stört daher nicht.

Auch die Bei­mi­schung des Abwas­ser-Schlam­mes zu vor­han­de­ner Gül­le ist mög­lich.

Wie viel Futter wird benötigt?

Wenn die Anla­ge unter Voll­last läuft, wer­den pro Tag etwa 30 kg Fut­ter benö­tigt. Im Rah­men eines Ser­vice­ver­tra­ges belie­fern wir unse­re Kun­den regel­mä­ßig mit den benö­tig­ten Men­gen. So brau­chen die­se sich kei­ne Gedan­ken um  Lager­hal­tung und recht­zei­ti­ge Bestel­lung machen.

Wie funktioniert das Abfischen der Tiere?

Die Fische wer­den an einer Becken­sei­te mit einem Netz ver­engt und dann hän­disch mit einem Kescher abge­fischt. Dies ist die schon­ends­te Metho­de und bedeu­tet den gerings­ten Stress für die Fische.

Muss die Anlage gewartet werden?

Ja, die Anla­ge ist regel­mä­ßig zu war­ten, um die ein­wand­freie Funk­tio­na­li­tät und eine kon­ti­nu­ier­li­che Pro­duk­ti­on zu gewähr­leis­ten. Im Rah­men eines Ser­vice­ver­tra­ges sind wir regel­mä­ßig beim Kun­den vor Ort und tau­schen alle Ver­schleiß­tei­le aus.

Passende Antwort nicht gefunden?

Kon­tak­tie­re uns ger­ne über unser Kon­takt­for­mu­lar! Wir wer­den uns anschlie­ßend mit Dir in Ver­bin­dung set­zen und Dei­ne Fra­ge schnellst­mög­lich beant­wor­ten.